ETE SEN?

 

Während eines zweimonatigen Aufenthaltes in Koforidua, Ghana tauchte ich in Alltagsszenen ein, die sich im Hof des Nachbarhauses abspielten. Diese entstandenen Zeichnungen sind Vorlagen für zwei grossformatige Bilder.

 

Zusätzlich zu diesen farbenfrohen, leichten und fröhlichen Eindrücken ist eine Stimmensammlung entstanden, in der ich die Aussagen verschiedener Menschen dokumentierte, mit denen ich im Austausch war. Die Sammlung ergänzt die luftigen Illustrationen um eine Schicht, die Widersprüchlichkeiten des Alltagslebens in Ghana erfahrbar machen (Textsammlung folgt).

 

Wasserfarbe auf Karton, A6, 2020.

Den Karton und die Wasserfarben habe ich aus einem Papeteriegeschäft in Koforidua, das der Familie eines guten Freundes gehört. 

Zuschneiden lassen habe ich den Karton in einer Druckerei, die sich gleich neben dem Papeteriegeschäft befindet.